Willkommen

Vorwort

Leitbild: Allein ein Ton, gemeinsam eine Melodie

„Wir müssen bedenken, dass das Kind von Geburt an eine Kraft in sich hat. Wir dürfen nicht nur das Kind sehen, sondern Gott in ihm. Wir müssen die Gesetze der Schöpfung in ihm achten. Wir dürfen nicht denken, wir könnten das Kind machen; wenn wir das tun, verderben wir das göttliche Werk. Wenn wir meinen, wir seien es, die das Kind formen, bauen wir nicht den aktiven Teil im Kinde auf. Wir vermindern die Kräfte des menschlichen Geschöpfes. Die Aufgabe, die sich die Lehrerin selbst vorgenommen hat, ist gewöhnlich gewesen, weiches Material zu modellieren und leere Gefäße zu füllen. Aber wir müssen uns darauf einstellen die verborgenen Wunder im Kinde zu sehen und ihm zu helfen, sie zu entfalten“ (Maria Montessori, Kosmische Erziehung).

Mit Offenheit heißen wir jedes Kind und seine Familie in unserem Haus herzlich willkommen. Wir freuen uns darauf, die Schätze eines jeden Kindes gemeinsam zu entdecken und ihm Möglichkeiten zu schaffen, diese zu entfalten. Jedes Kind bringt seine individuellen Schätze wie z.B. Neugierde, Wissensdurst, eigenen Zeitplan, Talente, Vorlieben, Wünsche, Ideen, persönliche Anlagen sowie seine Einzigartigkeit mit.

Für uns gilt: „Jeder darf so sein wie er ist und das ist gut so.

Jedes Kind wird in seinem Klang wahrgenommen, darf unterschiedliche Schwingungen an verschiedenen Tagen zum Ausdruck bringen. Der Erwachsene begegnet dem Kind als „Diener, Beobachter und Vorbild“ mit Liebe und Demut. Seine Aufgabe ist es, die einzelnen Klänge in einer gemeinsamen Melodie zum Klingen zu bringen. Unterschiedliche Schwingungen und Stimmungen können die Melodie immer wieder neu, vielfältig erklingen lassen.

 

Unser Kindergarten

Kindergarten Flyer
> Kindergarten Flyer hier als PDF runterladen

Der Kindergarten befindet sich in einer alten Stadtvilla, in einem Denkmal geschützten Haus, das von einem großen schönen Garten umgeben ist. In unserem Haus befinden sich drei Gruppen mit jeweils 20 Kindern, davon bis zu zwei Kindern mit Förderbedarf §§53/54 SHG.


Träger

Träger des Kindergartens ist der Verein: Wiehremer Kindergarten e.V..

Der Kindergarten ist aus der Christusgemeinde entstanden und ist daher der Diakonie als Dachverband unterstellt. Der Trägerverein ist Mitglied bei der AMI (Association Montessori International), dem Montessori Landesverband und dem Montessori Verein Baden-Württemberg.(http://montessori-integration-kiga.de/index.php/kontakt)


Öffnungszeiten/ Gruppen

Unserer Öffnungszeiten sind für die GT/VÖ Kinder von Montag bis Freitag 7:30 – 13:30 Uhr. Einmal in der Woche (Montag, Dienstag oder Mittwoch) hat jede Gruppe ihren langen Tag von 7:30 – 16:30 Uhr.

Der Kindergartenbeitrag orientiert sich an den Beiträgen der Stadt Freiburg. Die Kosten für das Mittagessen betragen 20,00€ pro Monat.

Unsere Schließtage orientieren sich ebenfalls an die Vorgabe der Stadt Freiburg.


Tagesablauf

Der Tag beginnt für die Kinder in ihrer Gruppe mit der Freiarbeit. In unserem Haus sprechen wir bewusst von der Freiarbeit, da Maria Montessori aus Wertschätzung dem Kinde gegenüber das Wort der Freiarbeit gewählt hat. Dies kann jedoch als Synonym für die Freispielphase betrachtet werden. In der Freiarbeit wählt sich jedes Kind selbstbestimmt ein Material aus den verschiedenen Bereichen

  • Mathematik
  • Sprache
  • Übungen des täglichen Lebens
  • Kosmische Erziehung
  • Kreativität
  • Bauen
  • uvm

aus. Dabei wird das Kind von der pädagogischen Fachkraft begleitet und gezielt beobachtet. Während der Freiarbeit hat das Kind die Möglichkeit, zu einem selbstgewählten Zeitpunkt am Esstisch zu frühstücken. An manchen Tagen findet ein gemeinsames Frühstück statt.

Einmal in der Woche machen wir einen Ausflug in den Wald. Jede Gruppe hat ihren vorgesehenen Tag. An verschiedenen Tagen finden gruppenübergreifende Angebote statt. Regelmäßig treffen wir uns zu einem gemeinsam Singen mit Kindern, Eltern und pädagogischen Fachkräften.


Vernetzung

Die Einrichtung kooperiert mit zwei Grundschulen des Stadtteils – der Maria Montessori Schule und der Lorettoschule. Mit diesen verbindet uns eine langjährige und intensive Zusammenarbeit. Wir stehen in engem Kontakt mit verschiedenen Therapeuten, wie z.B. Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen, Ärzt*innen oder Psycholog*innen. Außerdem arbeiten wir mit dem Jugend- und Sozialamt und dem Sonderpädagogischen Dienst zusammen. Es besteht Zusammenarbeit mit Schulen, Fachschulen und pädagogischen Hochschulen. Ebenfalls stehen wir als Hospitationsstätte für Lehrgänge des Montessori Diploms zur Verfügung. Durch die Angliederung an die evangelische Kirche stehen wir in einem engen Kontakt mit der Christusgemeinde. Desweiteren besteht eine Kooperation zu dem Pflegeheim St. Johann. Dort finden regelmäßige Treffen zwischen Kindern und Bewohner*innen statt.

Das Team

Wir sind ein multiprofessionelles Team, bestehend aus pädagogischen Fachkräften:

  • Erzieher*innen
  • Heilpädagog*innen
  • Inklusionsfachkräfte
  • Grundschulpädagog*innen
  • Bachelor Studium der frühen Kindheit
  • Physiotherapeutin
  • Fachwirtin für Organisation und Führung

Alle Mitarbeiter*innen verfügen über das Montessori-Diplom oder machen dieses.

Wir respektieren und achten unsere Unterschiedlichkeit und sehen diese als Quelle und Bereicherung für ein lebendiges Miteinander in unserer pädagogischen Arbeit.


Unsere Arbeit gestaltet sich auf vielfältige Weise:

  • Allmorgendlicher Austausch über aktuelle Informationen, die für den Tag relevant sind.
  • Wöchentliche Teambesprechungen: Austausch über pädagogische Fragen, Vorbereitung von Festen, Besprechungen von Aktionen, Ausführungen von Fortbildungsveranstaltungen, Terminabsprachen, u.s.w.
  • Gruppeninterne Besprechungen: Vor-und Nachbereitungen der Elterngespräche, Kinderbesprechungen, Vorbereitungen für Gruppenaktivitäten, u.s.w.
  • Gruppenübergreifendes Reflektieren der pädagogischen Arbeit
  • Einmal jährlich stattfindende Mitarbeitergespräche mit Zielvereinbarungen zwischen Leitung und Mitarbeiter*in
  • Regelmäßige Fort-und Weiterbildungen aller Teammitglieder
  • Auseinandersetzung mit dem Index der Inklusion
  • Supervisionen, geleitet von einer außenstehenden Fachkraft


Weitere Aufgaben innerhalb der Verfügungszeit sind:

  • Vorbereitete Umgebung gestalten
  • Berichte erstellen
  • Dokumentation
  • Wochenrückblick für die Eltern
  • Beobachtungen schriftlich festhalten
  • Elterngespräche durchführen
  • Neue Mitarbeiter*innen einarbeiten
  • Kooperation mit anderen Institutionen

Anja Birnesser / Leiterin

 

Julia Klaes

 

Dorothea Buchholz
Dorothea Buchholz

 

Marieke Schlüter

 

Nicole Mayer

 

Claudia Wehrle
Claudia Wehrle

 

Ron Schneider

 

Friederike Walter
Friederike Walter

 

 

Sarah Somogyi (FSJ)

 

Manuel Freise

 

Anika Hezel
Anika Hezel

 

Nicole Ketterer
Nicole Ketterer

 

Träger und Kontakt

Wiehremer Montessori-kindergarten, Beethovenstrasse 8, 79100 Freiburg

Anschrift Kindergarten

Wiehremer Montessori Kindergarten
Beethovenstraße 8
79100 Freiburg im Breisgau

Tel. 0761/702489

E-Mail:   info@monti-kiga.de

Träger:

Der Wiehremer Inklusive Montessori Kindergarten e.V. ist durch die Initiative von Eltern im Jahre 1985 gegründet worden. Dies geschah mit der Unterstützung der Christusgemeinde, der Universitätskinderklinik Freiburg und der Johann – Carl – Müller-Stiftung Hamburg. Seither ist der Kindergarten ein gemeinnütziger Verein und wird durch ehrenamtliche Vorstände getragen. Der Kindergarten ist Mitglied beim Dachverband des Diakonischen Werkes Baden und konnte der Christuskirche angegliedert werden.

Ferner ist er Mitglied der AMI (Assoziation Montessori Internationale) und anerkannt als Hospitationsstätte für Absolventen des Montessori Diploms. Die beiden Schwerpunkte der pädagogischen Konzeption sind die Montessoripädagogik und die Inklusion von Kindern mit und ohne Behinderung.

Der Vorstand des Kindergartenvereins setzt sich aus Ehrenamtlichen zusammen. Eltern, die zurzeit ihre Kinder im Kindergarten haben oder in der Vergangenheit hatten oder Menschen, die sich mit der Pädagogik und dem Konzept des Kindergartens verbunden fühlen.

Die Aufgaben des Vorstandes sind:

Qualitätsmanagement: Der Vorstand ist mitverantwortlich dafür, das Profil des Kindergartens zu entwickeln und den Qualitätsstandard zu evaluieren. Der Vorstand kann hierbei auch durch Vereinsbeiräte und verschiedene Fachleute unterstützt werden.

Hüter & Helfer: Er fungiert in der Rolle des Wächters, dass die pädagogische Arbeit entsprechend dem Konzept Maria Montessoris und der Inklusion gelebt wird. Er ist aber auch Unterstützer, damit die Umsetzung der pädagogischen Arbeit gelingt.

Ansprechpartner für Verbände & Ämter: Der Vorstand ist Ansprechpartner für alle Institutionen der Wohlfahrtsverbände, der Kirchen, der Stadt und des Landes. Der Inklusive Montessori Kindergarten Wiehre ist verpflichtet, die Vorgaben des Landes, der Stadt und des Diakonischen Werkes einzuhalten. Der Vorstand sichert die Rahmenbedingungen, die den Richtlinien und Rechtsgrundlagen der Stadt und des Landes entsprechen.

Personalmanagement: In enger Zusammenarbeit mit der Leitung des Kindergartens führt der Vorstand die Bewerbungsgespräche und entscheidet über die Einstellung des Personals sowie den Personalschlüssel. Er trägt die Fürsorge für das Personal.

Er steht im wechselseitigen Austausch mit dem Team. Hierbei stehen innerhalb der Kommunikation Transparenz und Offenheit im Vordergrund. Dazu gehören auch regelmäßige Mitarbeitergespräche mit Zielvereinbarungen. Dem Träger liegt daran, dass das pädagogische Team regelmäßig bedarfsorientiert Fortbildungen besucht.

Instandhaltung und Ausstattung: Der Vorstand entscheidet über Neuanschaffungen und Veränderungen in verschiedenen Bereichen des Kindergartens (z.B. Renovierungsarbeiten). Hierbei ist dem Vorstand wichtig, das Team in die Entscheidungen mit einzubeziehen.

Mitgliedschaft: Der Wiehremer Montessori Kindergarten e.V. steht für alle Interessierte offen, diesen als Mitglied zu unterstützen. Jährlich stattfindende Mitgliederversammlungen informieren die Mitglieder über Neuerungen, Entwicklungen und Aktuelles.

Kontakt:

vorstand@monti-kiga.de

  • Ulrich Müller
  • Martina Mayer
  • Elise Opezzo- Burger
  • Mark Hellbusch

Anschrift Träger

Wiehremer Kindergarten e.V.
Beethovenstr. 8
79100 Freiburg im Breisgau

Im Dachverband der Diakonie Baden
(Kindergarten der evangelischen Christusgemeinde)

Anmeldung

Die Vergabe der Plätze erfolgt über das zentrale Vormerksystem der Stadt Freiburg. Über folgenden Link erreichen Sie die Seite: http://www.freiburg.de/pb/,Lde/227584.html

Sobald Sie sich eingetragen haben, übermittelt die Stadt Freiburg Ihre Daten an uns und wir kontaktieren Sie daraufhin.

Förderverein

Beethovenstr. 8, 79100 Freiburg, Tel.:0761/702489

Datenschutzerklärung

http://montessori-integration-kiga.de/index.php/datenschutzerklaerung/